Fachliches

Das Halbjahr wiederholen – Methodenidee

Wer kennt es nicht? Man hat in einem Halbjahr super viel Stoff vermittelt und fragt sich jetzt natürlich zwischen dem Halbjahreswechsel, was davon inhaltlich bei den Schülern hängengeblieben ist. Aber wie finde ich das heraus? Frage ich einfach stumpf alles ab? Wie ich da u.a. vorgehe, erfahrt ihr deshalb in dem heutigen Beitrag.

Die Idee

Wie gelingt es mir, auf entspannte und interessante Art und Weise mit meinen Schülern die Inhalte eines Halbjahres zu wiederholen? Und noch viel wichtiger: Wie bekomme ich heraus, was für sie gut und was für sie weniger gut verständlich war?

Hierfür nutze ich in solchen Momenten Flipchart-Papiere und beschrifte sie mit den einzelnen Themen des Halbjahres.

Der Ablauf

Zu Beginn dürfen sich die Schüler mit ihren Mappen oder Heften ausstatten und müssen sich danach in Gruppen aufteilen. In jüngeren Lerngruppen kann man bei der Gruppeneinteilung natürlich noch helfen. Danach lege ich die Papiere auf mehrere Gruppentische aus, sodass genug Platz für alle zum Schreiben ist. Zunächst teilen sich die Schüler den verschiedenen Gruppentischen zu. Da jede Gruppe sowieso jedes Papier bearbeiten muss, ist es auch egal, wo man anfängt, sodass es hier nicht zu Streit oder Unruhe kommen muss. Auf mein Signal hin (das kann gerne ein akustisches sein) fangen die Schüler an, das Papier vor sich zu beschriften. Hierfür können sie in ihre Mappen schauen, sich mit den Mitgliedern ihrer Gruppe absprechen und nach und nach das Papier gestalten. Meistens ergibt sich eine Mind-Map, jedoch muss das nicht immer so angelegt sein. Der Reihe nach werden nun die Papiere bearbeitet. Gelangt eine Gruppe an ein Thema, welches von den anderen Gruppen zuvor bereits ziemlich umfassend bearbeitet wurde, kann diese gerne auch bereits Geschriebenes sinnvoll kommentieren.

Die Vertiefung

Haben alle Gruppen alle Papiere bearbeitet, beginnt die Vertiefung: Jeder Gruppentisch wird von mir mit grünen und roten Klebepunkten ausgestattet. Die grünen zeigen an, welches Thema bzw. welche Teilthemen die Schüler gut verstanden haben oder was ihnen besonders viel Spaß gemacht hat. Die roten zeigen mir an, welches Thema schwierig war. So dürfen sich meine Schüler dann frei im Raum bewegen (außerhalb ihrer festgelegten Gruppen) und können ihre Klebepunkte setzen. Im Verlauf bündeln sich dann meistens einige grüne und rote Klebepunkte an Themen. Am Ende werten wir in einem Unterrichtsgespräch die Plakate aus und ich kann sehen, was besonders gut geklappt hat, was ihnen noch in Erinnerung ist und wo es Schwierigkeiten gab. In dem Moment, in dem die Schüler in ihre Mappen schauen, um das Papier vor ihnen möglichst umfassend auszufüllen, wiederholen sie natürlich auch die Themen des Halbjahres und das auf eine entspannte, lockere Art, da sie gleichzeitig in einen Austausch mit ihren Mitschülern treten.

👥 Hat euch die Idee gefallen? Wie wiederholt ihr das Halbjahr?

 

2 Kommentare zu „Das Halbjahr wiederholen – Methodenidee

  1. Tolle Idee! Ich habe bisher noch nie Halbjahre wiederholt, sondern immer nur zum Endjahr. Aber du hast Recht, dass das zum Halbjahr natürlich schon notwendig ist. Demnach danke, für diese grandiose Idee!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s