Fachliches

Erklärvideos mit PowToon erstellen – Ein kurzer Abriss

In der letzten Woche hatte ich es mir zum Ziel genommen, mich endlich einmal genauer und intensiver in die Welt der Erklärvideos einzuarbeiten. Ich fand die Idee, selbst solche Videos zu erstellen, ganz spannend und hatte auch schon direkt eine Website im Kopf, welche für Anfänger eine kostenlose Variante anbietet. Was ich nun genau gemacht habe und für welche Zwecke man Erklärvideos verwenden kann, erfahrt ihr im folgenden Artikel. 

Was ist PowToon und wofür kann ich es gebrauchen?

Mithilfe von PowToon kann man kurze Videos in unterschiedlichen Stilvarianten erstellen. Um den Dienst nutzen zu können, muss man sich kostenlos auf der Website registrieren. Danach kann man entweder auf bereits vorgefertigte Templates zurückgreifen oder mit blanko Folien beginnen und alles selbstständig anlegen. Zusätzlich hat man die Möglichkeit, seine Folien mit Musik und einem VoiceOver zu hinterlegen. So können innerhalb kurzer Zeit kleine Erklärvideos entstehen, die ein Unterrichtsthema im Detail erklären, Wissen vertiefen oder in ein Thema einführen.

Wie kann ich Erklärvideos für meinen Unterricht nutzen?

Erklärvideos können grundsätzlich an ganz unterschiedlichen Stellen im Unterricht zum Einsatz kommen. Sie können als Einführungsvideos dienen, wenn man ein bestimmtes Thema einführen möchte. Hier können sie einen ersten groben Überblick geben, Interesse wecken und noch Vieles mehr. Weiterhin können sie außerhalb der Schule als Vertiefungs- und Übungsvideos eingesetzt werden. Hier bietet sich dann auch die Möglichkeit des Flipped Classrooms (Hier) an.

In meinem Oberstufenkurs sollen meine Schüler in Gruppen zu eingeteilten Themen ebenfalls kurze Erklärvideos zu den Abithemen gestalten. Ziel des Ganzen ist es, dass sie sich so intensiv mit einem Thema beschäftigen und gleichzeitig bereits den Inhalt lernen. Am Ende werden die Erklärvideos allen auf der Website von PowToon zur Verfügung stehen, sodass sie von den restlichen Kursteilnehmern ebenfalls angesehen werden können. Hier dienen mir die Videos also ebenso als Vorbereitung und Übung für das bevorstehende Abitur.

Wie plane ich ein Erklärvideo? 3 wichtige Schritte 

Schritt 1:

Zunächst müsst ihr für euch ein Thema festlegen, worüber ihr eure Zuschauer informieren wollt. Es sollte nicht zu lang sein, sodass es 10 Minuten nicht übersteigt. Als nächstes müsst ihr das Thema in mehrere Unterthemen unterteilen und ein Skript schreiben. Hierzu schreibt ihr zu jedem anzusprechenden Unterthema euren Sprechertext auf. Was wollt ihr euren Zuschauern an Inhalt vermitteln? Wie wollt ihr das sprachlich vermitteln? All das gehört in euer Skript.

Schritt 2:

Wenn ihr das gemacht habt, nehmt ihr zunächst das VoiceOver auf, indem ihr den zuvor aufgeschriebenen Text einsprecht. Denkt daran, dass eure Stimme nicht allzu monoton klingen sollte, da sonst schnell Langeweile aufkommen kann.

Schritt 3:

Habt ihr nun euer VoiceOver aufgenommen, könnt ihr eure Folien einteilen, visuelles Material, wie Charaktere, Pfeile, Grafiken etc. einfügen und die Abfolge der Folien mithilfe des VoiceOvers zeitlich timen.

Wie geht es danach weiter?

Erklärvideos kann man auch bei YouTube veröffentlichen. Dies könnt ihr mithilfe von PowToon ebenfalls machen und es ermöglicht euch, eure Videos einer größeren Zuschauergemeinde zur Verfügung zu stellen. Dies bleibt jedoch ganz euch überlassen.

Weiterhin habt ihr neben PowToon natürlich auch noch andere Möglichkeiten, Videos zu erstellen. Wer hierzu mehr wissen möchte, schaut unten bei den Links vorbei.

Nützliche Links

An dieser Stelle möchte ich euch noch eine Sammlung nützlicher Links mit auf den Weg geben, wo ihr euch noch weiter dazu informieren könnt. Ich hoffe, ich konnte euch einen ersten ganz groben Einblick in die Welt der Erklärvideos geben.

👥👩🏼‍🏫 Traut euch, erstellt euer erstes eigenes Video! Es macht wirklich Spaß und man lernt eine ganze Menge!

Es grüßt euch,

cropped-image-1.pngLehrer-Momente

 

2 Kommentare zu „Erklärvideos mit PowToon erstellen – Ein kurzer Abriss

  1. Oh cool! Ich bin immer auf der Suche nach guten Erklärvideos. Leider scheint dein YouTube Link nicht zu funktionieren… Ich empfehle ansonsten auch die von „Gut-Erklaert“ – da gibt es einiges zu Mathe, Chemie und Physik.
    Gruß
    Wiebke

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s