Fachliches

Poetry Slam – Eine etwas andere Zusammenfassung vor den Weihnachtsferien

Kampf der literarischen Künstler! Literatur und selbst geschriebene Texte auf die Bühne gebracht! Das klingt doch schon einmal sehr vielversprechend. Vielleicht war der ein oder andere bereits auf einem so genannten Poetry Slam, einem Vortragswettbewerb, bei dem selbst geschriebene Texte innerhalb einer vorgegebenen Zeit dem Publikum dargeboten werden. Ich selbst war schon auf einigen dieser Wettbewerbe und fühlte mich als Zuschauerin immer sehr unterhalten! Doch was hat das nun mit einer Zusammenfassung für die Schule zu tun? Der nun folgende Artikel stellt lediglich eine Idee bzw. eine Anregung dar, in der gymnasialen Oberstufe die letzte Stunde vor den Ferien möglichst gewinnbringend und unterhaltsam zu nutzen.

Worum geht es?

Da das Semester in der Oberstufe schon Ende Dezember endet und mein Kurs dann seine ersten Zeugnisse bekommt, wollte ich einen schönen Rahmen schaffen, in welchem die Schüler auf unterhaltsame Art und Weise die Inhalte dieses Semesters zusammenfassen. Der positive Nebeneffekt ist, dass sie somit gleichzeitig wesentliche Dinge für ihre Abiturvorbereitung lernen können. Da kam mir schnell die Idee, einen Slam mit ihnen vorzubereiten. So können sie ihr literarisches Können in puncto ästhetisch ansprechende und unterhaltsame Texte, bestenfalls in einigermaßen reimender Form, zu verfassen unter Beweis stellen. Ziel ist es, dass sie neben den Merkmalen typischer Slam-Texte die Inhalte des Semesters auf kreative Art und Weise festhalten. In ihren Vorbereitungen müssen sie also all ihre Materialien durcharbeiten, schauen, was sie gerne inhaltlich einbauen wollen, müssen Bezüge herstellen und danach alles möglichst kreativ verpacken. So gesehen fördere ich in diesem Moment ihre Fähigkeiten gleich in mehreren Bereichen.

Vorgehen

Meine Idee unterbreitete ich meinem Kurs bereits recht früh, sodass sie wussten, was auf sie zukommen wird. Um auch stilleren Schülern die Möglichkeit der Partizipation zu geben, dürfen sie sich gerne in Gruppen zusammenfinden und sich ihren Slam-Vortrag auch aufteilen. Die ganz stillen werden auch einfach nur während der Gruppenarbeit Ideen beisteuern können. So zwinge ich keinen dazu, auf einer „Bühne“ stehen zu müssen.

Die Reaktionen waren bisher durchaus positiv. Als Langzeithausaufgabe gab ich ihnen bereits auf, sich einige Slams im Internet anzuschauen, falls sie bisher bei keinem Poetry Slam waren. Davon ausgehend werden wir in einer weiteren Stunde Kriterien für einen gelungenen Slam-Text erarbeiten.

In der vorletzten Stunde vor den Weihnachtsferien setzen sie sich dann in ihren Gruppen zusammen und arbeiten an dem Slam. Ich selbst werde mich ebenfalls untermischen und die Gruppen unterstützen. Die letzte Schulstunde wird dann für den Slam genutzt werden. Damit dies möglichst entspannt abläuft, werde ich sie als nette Weihnachtsstunde mit abschließendem Weihnachtsfoto aller „Slammer“, aller Kursteilnehmer, aufziehen. So entsteht auch kein Druck.

„Für sowas habe ich in meinem Unterricht keine Zeit!“

Ein Spruch, den ich sehr gerne von anderen Kollegen höre. Klar, in der Oberstufe haben wir wirklich einen sehr engen Zeitrahmen. Ich würde auch gerne noch viel mehr solcher literarischer Experimente unternehmen und finde dafür dann leider doch nicht die Zeit. Dieses Mini-Projekt ist jedoch zeitlich sehr gut überschaubar und ist es erst einmal früh genug angekündigt, kann man in den letzten Stunden vor dem Slam immer mal wieder 10-15 Minuten der Unterrichtszeit für die Vorbereitung abknüpfen.

Also: Traut euch, habt den Mut, über den Tellerrand zu schauen! Werdet mit euren Schülern kreativ und nutzt so die Zeit für eine etwas andere Art der inhaltlichen Zusammenfassung! Ich werde euch auf jeden Fall von meinen Erfahrungen berichten.

➡️ Was haltet ihr von der Idee? Habt ihr schon einmal etwas Ähnliches gemacht? Oder gibt es vielleicht sogar an eurer Schule feste Termine für einen Poetry Slam als Schulevent? 👩🏼‍💻

Ein Kommentar zu „Poetry Slam – Eine etwas andere Zusammenfassung vor den Weihnachtsferien

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s