Hintergründe und Theoretisches

Classroom Management – Was ist das überhaupt und warum ist es so wichtig?

Wer hat es nicht schon einmal erlebt? Man steht vor der Tafel, möchte ein Unterrichtsgespräch führen und von irgendwo vernimmt man erneut Zwischengespräche. Ein anderes Mal steht ein Schüler einfach so auf, macht Quatsch und will sich nicht wieder setzen. All das und noch Vieles mehr passiert jeden Tag in deutschen Klassenzimmern.

Sind die Lehrer nun schlecht? Haben sie ihren Beruf verfehlt oder fehlt ihnen einfach nur das letzte bisschen Know-How, um auch herausfordernde Schüler oder Klassen zu unterrichten? Was benötige ich dafür überhaupt, damit ich jegliche Art von Störungen reduzieren kann?

Wir Lehrer sehen uns täglich verschiedensten Aufgaben konfrontiert. Letztendlich unterrichten wir nicht einzelne Schüler, sondern eine ganze Gruppe, welche unterschiedliche Lernvoraussetzungen, aber auch einen unterschiedlichen kulturellen wie sozialen Hintergrund mitbringen. Diese Heterogenität ist einerseits sehr gewinnbringend, kann aber andererseits manchmal „Probleme“ verursachen.

Wenn wir als Lehrer unsere Klassen nicht gut führen können, werden wir letzten Endes zum Spielball unserer Schüler, was uns auf Dauer sämtliche Autorität in den Klassen raubt. Damit es erst gar nicht dazu kommt, benötigt jeder Lehrer Classroom-Management-Expertise.

Classroom-Management als Qualitätsmerkmal guten Unterrichts

Das Leistungsniveau einer Klasse ist eng mit einer guten Klassenführung verknüpft, dies bestätigen auch internationale Studien. Eine gute und vor allem effiziente Führung ist häufig die Voraussetzung für anspruchsvollen Unterricht. Deswegen kommt es auf uns Lehrer an: Wie wir eine Klasse führen, entscheidet letztendlich darüber, wie viel unsere Schüler lernen.

Ein geordnetes Klassenzimmer sorgt für gute Beziehungen

Alle Menschen wollen gute Beziehungen zu ihren Mitmenschen, vor allem junge Menschen, wie unsere Schüler. Stimmen die Beziehungen zwischen Lehrer und Schüler, aber auch zwischen Schüler und Schüler, lernen sie besser. Wenn es aber im Klassenzimmer sehr chaotisch zugeht, stellen sich solche guten Beziehungen kaum her. Dort greift dann erneut ein gelungenes Classroom-Management, welches die Voraussetzungen für ein gesundes Klassenklima schaffen kann.

Disziplinprobleme und ihre Gefahren

Mangelnde Disziplin schädigt auf Dauer ebenso die Lehrer-Schüler-Beziehungen, da es hier besonders häufig zu Konflikten kommt. Das wiederum führt zu einem schlechten Klassenklima, was wir alle nicht wollen. Classroom-Management setzt auch hier an und kann dagegen steuern.

Der Lehrer als einziger Lichtblick?

Machen wir uns nichts vor: Es gibt genügend Schüler in Deutschland, die von einem intakten Familienverhältnis mit emotionalem Rückhalt nur träumen können. Für diese kann die Beziehung zu ihrem Lehrer als wichtiger Ankerpunkt in ihrem Leben fungieren. Dies kann jedoch nur gelingen, wenn der Lehrer Sicherheit und Ruhe ausstrahlt. Dazu muss jedoch das Klassenzimmer geordnet sein, was wiederum mit gutem Classroom-Management zusammenhängt.

Ich habe hier nun die Grundzüge und wichtigen Ziele des Classroom-Managements dargelegt. Man kann schnell erkennen, dass eine gelungene Klassenführung einige Vorteile bietet.

Im nächsten Beitrag geht es darum, wie ich mich am besten schon vor dem ersten Schultag gut vorbereiten kann, damit ich zu einem Classroom-Management-Experten werde.

 

Literaturtipps

Eichhorn, Christoph (2015): Classroom-Management. Wie Lehrer, Eltern und Schüler guten Unterricht gestalten, Klett-Cotta.

Eichhorn, Christoph (2013): Chaos im Klassenzimmer. Classroom-Management: Damit guter Unterricht noch besser wird, Klett-Cotta.

2 Kommentare zu „Classroom Management – Was ist das überhaupt und warum ist es so wichtig?

  1. Stimme allem zu. Und im Grunde genommen bestätigt sich dieses schon durch die gesellschaftliche Basisregel: Kommen mehrere Menschen in einer Gruppe zusammen, derer sie einen gewissen Zeitraum angehören wollen oder müssen, braucht es Regeln, denen sich möglichst alle unterordnen. Werden die Regeln nicht beachtet bzw. kann der Gruppenleiter (Lehrer) das Einhalten nicht garantieren, fällt die Gruppe irgendwann auseinander. LG Alexa☕

    Gefällt 1 Person

  2. Ganz genau! Deswegen ist eine gute Klassenführung auch mehr als wichtig. Das steht für mich noch weit vor jeglicher Vermittlung fachlicher Inhalte. Klar, manchmal ist es nicht so einfach, aber man muss dran bleiben und seine Linie fahren. Dazu kommt später auch noch mehr 😊

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s